Mosaikfadenfisch Trichopodus leerii

Bildergalerie

Bezeichnungen

Namen und Synonyme
Deutscher Name
Mosaikfadenfisch
Wissenschaftlicher Name
Trichopodus leerii
Synonyme
Trichopodus leerii

Systematik

Einteilung in Gruppen
Klasse
Fische (Pisces)
Ordnung
Barschartige (Perciformes)
Familie
Osphronemidae
Alle Labyrinthfische anzeigen

Merkmale

Besonderheiten dieser Art
Größe
12cm
Lebenserwartung
Bis zu 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede
Männchen haben längere, spitzere Rückenflosse und rötlichen Bauch
Herkunft
Asien, Thailand, Sumatra, Borneo und Malaysia
Nachzucht
Schaumnestbauer

Haltung

Infos zur Haltung im Aquarium
Futter
Allesfresser (Pflanzen-, Flocken- und Lebendfutter)
Beckengröße
Breite ab 100cm / Volumen ab 160l
Beckenbereich
oben / mitte
Sozialverhalten
Paarhaltung

Wasserwerte

Die wichtisten Wasserwerte
Wassertemperatur
24 - 30 °C
pH-Wert
5 - 7.5
Gesamthärte
5 - 15 °dGH


Der Mosaikfadenfisch, auch bekannt unter dem wissenschaftlichen Namen Trichopodus leerii, ist ein Mitglied der Familie der Osphronemidae und gehört zur Ordnung der Barschartigen (Perciformes). Er wird auch als Trichopodus leerii bezeichnet und ist ein Labyrinthfisch.

Der Mosaikfadenfisch stammt aus Asien und ist in verschiedenen Ländern wie Thailand, Sumatra, Borneo und Malaysia beheimatet. In der Natur lebt er in langsam fließenden oder stehenden Gewässern wie Sümpfen, Teichen und Flüssen.

Die Fische können bis zu 12 cm groß werden und haben eine Lebenserwartung von bis zu 10 Jahren. Die Geschlechtsunterschiede sind leicht zu erkennen, da das Männchen eine längere, spitzere Rückenflosse und einen rötlichen Bauch hat.

In der Haltung im Aquarium sollten für eine artgerechte Haltung eine Beckenbreite von mindestens 100 cm und ein Volumen von mindestens 160 Litern zur Verfügung stehen. Der bevorzugte Beckenbereich des Mosaikfadenfisches befindet sich im oberen oder mittleren Bereich des Aquariums. Bei der Haltung ist sowohl eine Paarhaltung, als auch die Haltung in einer Gruppe ab 5 Tieren möglich. Das Aquarium sollte abgedeckt werden, da Fadenfische Luft an der Wasseroberfläche aufnehmen können und sich die Lufttemperatur durch eine Abdeckung an die Wassertemperatur angleicht.

Der Mosaikfadenfisch ist ein Allesfresser und nimmt sowohl Pflanzen-, Flocken- als auch Lebendfutter zu sich. Eine abwechslungsreiche Fütterung ist für ihre Gesundheit und Wohlbefinden von Vorteil.

Mosaikfadenfische bevorzugen eine Wassertemperatur zwischen 24 und 30°C, einen pH-Wert zwischen 5 und 7.5 sowie eine Gesamthärte von 5 bis 15 °dGH. Die Fische sind Schaumnestbauer. Die Schaumnester werden vom Männchen gebaut, um den Laich zu schützen.

Der Mosaikfadenfisch ist aufgrund seiner interessanten Farben und Muster eine beliebte Art für Aquarienliebhaber. Er ist auch für Anfänger geeignet, da er relativ anspruchslos in der Haltung ist.


Ähnliche Arten entdecken

Siamesischer Kampffisch - Betta splendens

Siamesischer Kampffisch

Betta splendens

Blauer Fadenfisch - Trichopodus trichopterus

Blauer Fadenfisch

Trichopodus trichopterus

Zwergfadenfisch - Trichogaster lalia

Zwergfadenfisch

Trichogaster lalia

Knurrender Gurami - Trichopsis vittata

Knurrender Gurami

Trichopsis vittata

Gestreifter Fadenfisch - Trichogaster fasciata

Gestreifter Fadenfisch

Trichogaster fasciata

Makropode - Macropodus opercularis

Makropode

Macropodus opercularis

Trotz sorgfältiger Recherche können wir für die Korrektheit der Daten nicht garantieren. Bei kritischen Informationen empfiehlt es sich immer verschiedene Quellen heranzuziehen.
Wir freuen uns jederzeit über Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Für dieses Projekt haben wir die folgenden Quellen verwendet.