Glühlichtsalmler Hemigrammus erythrozonus

Bezeichnungen

Namen und Synonyme
Deutscher Name
Glühlichtsalmler
Wissenschaftlicher Name
Hemigrammus erythrozonus
Synonyme

Systematik

Einteilung in Gruppen
Klasse
Fische (Pisces)
Ordnung
Salmlerartige (Characiformes)
Familie
Echte Salmler (Characidae)
Alle Salmler anzeigen

Merkmale

Besonderheiten dieser Art
Größe
4cm
Lebenserwartung
Bis zu 5 Jahre
Geschlechtsunterschiede
Männchen sind etwas kleiner und schlanker
Herkunft
Südamerika, Guyana (endemisch im Rio Essequibo)
Biotop
schattige Bäche und Flüsse mit geringer Strömung
Nachzucht
Freilaicher

Haltung

Infos zur Haltung im Aquarium
Futter
Allesfresser (Lebend- und Trockenfutter)
Beckengröße
Breite ab 60cm / Volumen ab 54l
Beckenbereich
mitte
Sozialverhalten
Schwarmfisch (ab 10 Tiere)

Wasserwerte

Die wichtisten Wasserwerte
Wassertemperatur
23 - 29 °C
pH-Wert
5.5 - 7.5
Karbonathärte
unter 8 °dKH
Gesamthärte
2 - 10 °dGH

Der Glühlichsalmler ist eine Salmlerart aus Südamerika. Dank seiner attraktiven Farbgebung ist der Glühlichtsalmler, neben den Neonfischen, einer der bekanntesten Salmlerarten in der Aquaristik. Mit einer Größe von unter 5 cm ist er eine eher kleinere Fischart, die sich auch in kleineren Aquarien ab einer Breite von 60 cm halten lässt.

Herkunft & Lebensraum

Der Glühlichtsalmler kommt aus Südamerika, genauer gesagt aus Guayana. Dort belebt er schattige Bäche und Flüsse mit geringer Strömung und einer Temperatur von 24 bis 28 Grad. Der Glühlichtsalmler ist im Schwarzwasser beheimatet.

Merkmale

Aussehen

Der Glühlichtsalmler hat, ähnlich wie die sehr bekannten Neonfische, eine langgestreckte Körperform. Er hat eine silbrige bis oliv-grüne Grundfärbung. Mittig auf dem Körper verläuft ein orange-rot leuchtender Längsstreifen, der in Richtung Schwanz immer intensiver wird und vermutlich für seinen Namen Glühlichtsalmler verantwortlich ist.

Verhalten

Glühlichtsalmler sind grundsätzlich friedliche Fische. Unter Männchen kann es jedoch immer wieder zu Auseinandersetzungen und Streitigkeiten kommen. Dabei kommt es jedoch selten zu Verletzungen. Glühlichtsalmler halten sich im mittleren bis unteren Bereich des Aquariums auf, da sie helles Licht vermeiden.

Geschlechtsunterschiede

Glühlichtsalmer Männchen sind deutlich schlanker als die Weibchen. Weibchen werden außerdem etwas größer.

Das perfekte Aquarium

Beckengröße

Glühlichtsalmler können in kleinen Aquarien ab einer Breite von 60 cm und einem Volumen ab 54 Litern gehalten werden.

Einrichtung

Glühlichtsalmler bevorzugen dunkle und schattige Plätze. Die Beleuchtung sollte daher gedimmt werden. Auch durch Einrichtungsgegenstände wie große Wurzeln kann Licht abgeschirmt werden. Der Bodengrund sollte aus dunklem Sand oder Kies bestehen. Die Farben des Glühlichtsalmlers wirken am besten, wenn das Wasser über Torf gefiltert wird.

Bepflanzung

Das Aquarium sollte dicht bepflanzt werden. Es sollten sowohl feinfiedrige, als auch breitblättrige Pflanzen eingesetzt werden. Schwimmpflanzen und hochwachsende Pflanzen eignen sich um einige schattige Plätze zu schaffen. Neben stellenweiser dichter Bepflanzung sollte genug freier Schwimmraum vorhanden sein.

Haltung im Aquarium

Der Glühlichtsalmler ist im Gegensatz zu vielen anderen Salmlerarten kein typischer Schwarmfisch. Nur bei drohender Gefahr bilden Glühlichtsalmler einen Schwarm. Normalerweise sind sie auch einzeln oder in kleinen Gruppen vorzufinden und bilden kleine Reviere. Für eine artgerechte Haltung ist eine Gruppe mit mindestens 6 Tieren nötig.

Fütterung

In der Natur ernähren sich Glühlichtsalmler vor allem von kleinen Wirbellosen. Im Aquarium können sie mit hochwertigem und nicht zu grobem Trockenfutter gefüttert werden. Die Fütterung mit Lebend- und Frostfutter wie Artemia oder Mückenlarven kommt der natürlichen Ernährungsweise näher, ist aber auch mit mehr Aufwand und Kosten verbunden. Viele Aquarianer verwenden Trockenfutter als Hauptfutter und verfüttern ein bis zwei mal Lebend- oder Frostfutter pro Woche.

Wasserwerte

Der Glühlichtsalmler fühlt sich in weichem und leicht saurem Wasser wohl. In seiner Heimat lebt der Glühlichtsalmler in Schwarzwasserflüssen. Ideal ist die Haltung in einem Schwarzwasser Biotop Aquarium, aber auch im Klarwasser kann er sich wohlfühlen.

Empfohlene Wasserwerte

Vergesellschaftung

Glühlichtsalmler sind eine sehr ruhige und friedliche Art. Sie lassen sich gut mit anderen kleineren und mittelgroßen Zierfischen vergesellschaften, solange diese keine Fressfeinde darstellen und nicht zu hektisch sind.

Gut zur Vergesellschaftung geeignete Arten

  • andere Salmlerarten: z.B. Roter Neon, Neonsalmler oder Rotkopfsalmler
  • Bärblinge: z.B. Zebrabärbling, Keilfleckbärbling
  • Panzerwelse: z.B. Marmorieter Panzerwels oder Metallpanzerwels

Fortpflanzung & Zucht

Rotkopfsalmler sind Offenlaicher. Die Fortpflanzung gelingt nur in einem separatem Laichbecken. Im Gesellschaftsaquarium geht die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Vermehrung gegen Null.

Das Weibchen legt bis zu 20 Eier ab, die schon nach ca. einem Tag schlüpfen. Nach etwa einer Woche können die Jungfische frei schwimmen. Als Aufzuchtfutter verwendet man Artemia Nauplien oder kleingeriebenes Flockenfutter.


Ähnliche Arten entdecken

Neonsalmler - Paracheirodon innesi

Neonsalmler

Paracheirodon innesi

Rotflossensalmler - Aphyocharax anisitsi

Rotflossensalmler

Aphyocharax anisitsi

Blutsalmler - Hyphessobrycon eques

Blutsalmler

Hyphessobrycon eques

Schlusslichtsalmler - Hemigrammus ocellifer

Schlusslichtsalmler

Hemigrammus ocellifer

Schrägschwimmer - Thayeria boehlkei

Schrägschwimmer

Thayeria boehlkei

Sternflecksalmler - Pristella maxillaris

Sternflecksalmler

Pristella maxillaris

Trotz sorgfältiger Recherche können wir für die Korrektheit der Daten nicht garantieren. Bei kritischen Informationen empfiehlt es sich immer verschiedene Quellen heranzuziehen.
Wir freuen uns jederzeit über Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Für dieses Projekt haben wir die folgenden Quellen verwendet.