Aquarium LED Beleuchtung Vergleich

In diesem Artikel erfährst du, worauf du beim Kauf von LED Aquarium Beleuchtung achten musst, was die Vor- und Nachteile von LEDs sind und welche Modelle unserer Meinung nach am besten sind. Dafür haben wir uns LED Aquarium Beleuchtung Tests von Websites und Magazinen angeschaut und mit unseren eigenen Erfahrungen verknüpft.

Unsere LED Aquarium Beleuchtung Empfehlungen

NICREW AquaLux LED Aquarium Beleuchtung, Aquarium Lampe mit Timer, Einstellbare Helligkeit und 3 Lichtmodi, IP67 Wasserdicht, 58-75cm

Nicrew AquaLux LED Aquarium Beleuchtung

28,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 16.09.2023

Tetra Tetronic LED ProLine Aquarium-Beleuchtung, Wasserbeleuchtung mit Tag- und Nachtmodus, 780 mm (ausziehbar bis 1020 mm)

Tetra LED ProLine

149,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 08.12.2023

Fluval AquaSky 2.0, LED Beleuchtung fuer Suesswasser Aquarien, 83 - 106,5cm, 25W

Fluval AquaSky 2.0

109,99 €

Zuletzt aktualisiert am: 08.12.2023

Es handelt sich hierbei um keinen LED Aquarium Beleuchtung Test, sondern lediglich um einen ausführlichen Vergleich der in unseren Augen besten Modelle. Im Gegensatz zu einem Aquarium LED Beleuchtung Test wurden nicht alle Produkte persönlich und in der Praxis getestet.

Vorteile LED Beleuchtung

  • geringer Stromverbrauch
  • lange Lebensdauer
  • wenig Wärmeentwicklung
  • keine Reflektoren nötig

Nachteile LED Beleuchtung

  • recht hohe Anschaffungskosten
  • kältere Lichtfarbe[/su_column][/su_row]

Warum die Aquarium Beleuchtung so wichtig ist

Die Beleuchtung ersetzt in einem Aquarium die Sonne und liefert Energie für das Pflanzenwachstum. Eine gute Aquarium Beleuchtung ist also nicht nur für den uns, die Betrachter, wichtig, sondern auch für die Tiere und Pflanzen im Becken.

Licht ist die Quelle des Lebens

Licht ist notwendiger Bestandteil der Photosynthese. Ohne Licht ist kein Überleben von Pflanzen möglich, da sie durch die Zellatmung mehr Energie verbrauchen würden, als sie produzieren. Ohne eine Aquarium Beleuchtung können Pflanzen also nicht überleben und erst recht nicht wachsen.

Hinweis: Für die Tiere ist die Beleuchtung eher unwichtig. Sie kommen problemlos über einen längeren Zeitraum ohne Licht aus.

Tageslicht ist allein nicht stark genug

Das Tageslicht reicht den Pflanzen nicht zum Überleben. Das Aquarium darf keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein, da sich das Wasser so stark erhitzen kann und Algen verstärkt werden. Das Sonnenlicht muss also zum Teil durch die Beleuchtung ersetzt werden, die ausreichend Energie für die Photosynthese liefert.

Die richtige Beleuchtungsdauer

Eine Aquarium Beleuchtung sollte verständlicherweise nicht durchgehend laufen, da man in der Nacht Strom verschwenden würde. Außerdem fördert man durch eine zu lange Belichtung das Algenwachstum deutlich.

Die meisten Aquarium Pflanzen und Tiere stammen aus tropischem Gebiet. Die Tageslängen in den Tropen liegen bei etwa 10 bis 12 Stunden. Die Dauer der Belichtung sollte deswegen ebenfalls in diesem Bereich liegen, um eine möglichst natürliche  Umgebung nachzubilden.

Steuerung mit Zeitshaltuhr

Damit das Aquarium immer dann beleuchtet ist, wenn man Zuhause ist, macht die Programmierung der Beleuchtung mit einer Zeitschaltuhr Sinn. Man kann die Beleuchtung auf diese Weise z.B. während der Mittagszeit ausschalten, damit man die 10 bis 12 Stunden am Tag nicht überschreitet.

Unsere Erfahrung mit Aquarium LED Beleuchtungen

Wir haben schon viele verschiedene Aquarium Beleuchtungen ausprobiert. Früher haben wir fast ausschließlich T5-Leuchtstoffröhren verwendet. Heute sind wir aber davon überzeugt, dass LEDs mehr Vorteile mit sich bringen und Leuchtstoffröhren langsam aber sicher abhängen.

effizient und langlebig

Zum einen sind LEDs effizienter und sparen bei gleicher Leistung bis zu 50% an Energie. Außerdem sind sie langlebiger als Leuchtstoffröhren und werden so gut wie nie heiß. Auch wenn man immer noch hört, dass Leuchtstoffröhren ein natürlicheres und wärmeres Licht erzeugen, konnten wir nie einen Unterschied zwischen LED und LSR in Sachen Pflanzenwachstum feststellen.

Für kleinere und mittelgroße Aquarien mit einer Wassersäule bis 60 cm sind LEDs sehr gut geeignet. Auf lange Sicht spart man Stromkosten und muss sie nur wenig pflegen oder warten.

LEDs werden immer besser

Die LED Technik ist noch recht neu. Daher entwickeln sich die modernen Lampen noch rasch weiter. Viele Aquarium LED Beleuchtung Tests und Vergleiche zwischen Leuchtstoffröhren und LEDs zeigen, dass LEDs schon in vielen Punkten besser sind.

Aquarium LED Beleuchtung: Fazit

In der Aquaristik werden hauptsächlich LED Lampen und Leuchtstoffröhren verwendet. Leuchtstoffröhren liefern in der Regel ein natürlicheres und wärmeres Licht und sind günstiger in der Anschaffung. Dafür sind LEDs sparsamer, langlebiger und langfristig günstiger als Leuchtstoffröhren.

Unserer Meinung nach sind LED Lampen den klassischen Leuchtstoffröhren bereits überlegen, da sie mittlerweile ähnlich gute Leistungen erbringen und dabei langlebiger und sparsamer sind.