Aquarium » Reinigung und Pflege » Pflege » Aquarium im Urlaub

Aquarium Fit für den Urlaub machen – Tipps & Checkliste

Jeder braucht mal Urlaub, doch wie sieht es während dieser Zeit mit dem Aquarium aus? Ein Aquarium sollte nicht der Grund sein, warum man nicht in den Urlaub fährt. Was du während des Urlaubs beachten musst verraten wir dir jetzt.

Ein Aquarium ist ein Ökosystem, dass für eine gewisse Zeit auch ohne menschlichen Einfluss funktioniert. Ausgewachsene Fische überleben normalerweise problemlos eine oder sogar zwei Wochen ohne Futter.

Die Vorbereitung

Vor der Abreise muss einiges getan werden, damit man im Urlaub guten Gewissens entspannen kann.

1: Wasserwechsel und Reinigung

Aquarium im Urlaub
Wasserwechsel vor dem Urlaub | jbl.de

Nicht allzu lange vor der Abreise sollte ein Wasserwechsel durchgeführt werden bei dem mindestens 1/3 des Wassers durch frisches, aufbereitetes Wasser ersetzt wird.

Das Becken sollte außerdem kurz vor der Abreise noch einmal gründlich gereinigt werden, damit die Wasserwerte stabiler bleiben. Algen müssen dabei nicht entfernt werden, da diese für einige Tiere als Beikost dienen können. Zudem ist es wichtig, dass der Filter gereinigt wird.

2: Nachbar, Freund oder Bekannten beauftragen

Bevor man fährt/fliegt sollte ein Freund oder Bekannter beauftragt werden, der nach dem Rechten schaut. Wenn der Urlaub nur ein paar Tage dauert kann das Aquarium unbeaufsichtigt bleiben. Ab einer Woche sollte aber regelmäßig nach dem Rechten geschaut werden. Es kann immer mal zu unerwarteten Ereignissen kommen. Damit nichts völlig außer Kontrolle gerät ist es besser wenn jemand nach dem Rechten schaut.

Bei einer bis zwei Wochen Urlaubszeit reicht es, wenn ein unerfahrener Nachbar, Freund oder Bekannter nach dem Aquarium schaut, den du nur schnell einweist. Dieser Bekannte sollte:

  • füttern falls kein Futterautomat vorhanden
  • Wassertest durchführen
  • Temperatur messen
  • nach Veränderungen im Aquarium schauen

Tipp: Futterrationen in kleine Döschen abpacken, um eine Überfütterung von unerfahrenen zu vermeiden.

Ab 3 Wochen sollte man jemanden beauftragen, der selbst ein Aquarium pflegt oder gepflegt hat und gegebenenfalls arbeiten wie einen Wasserwechsel durchführen kann. Wenn du niemanden kennst, der sich mit Aquarien auskennt findest du in einem Forum sicherlich einen Helfer.

3: Futterautomat programmieren

Futterautomat programmieren | jbl.de

Wenn du nicht sowieso schon einen Futterautomat verwendest solltest du dir spätestens jetzt einen zulegen. Schon im vorhinein sollte überprüft werden wie viel Futter gefressen wird. Den Automat stellt man dann so ein, dass so gut wie kein Futter auf dem Boden landet. Wenn der Futterautomat einige Tage problemlos läuft, kann man guten Gewissens abreisen.

Weniger ist mehr

Beim füttern ist weniger oft mehr. Fische kommen eine Zeit lang mit gar keinem bzw. sehr wenig Futter aus. Viel wichtiger ist, dass so wenig Futter wie möglich auf dem Boden landet.

Hinweis: Es ist völlig in Ordnung, wenn deine Tiere für eine gewisse Zeit weniger Futter bekommen. Das weitaus häufigere Problem ist eine Überfütterung während der Urlaubszeit.

4: Wasserwerte kontrollieren

Aquarium Urlaub vorbereiten
Wassertest | jbl.de

Vor dem Urlaub müssen die messbaren Wasserwerte im Aquarium konstant im Normalbereich liegen. Bei einem mehrwöchigen Urlaub sollte auch schon mehrere Wochen zuvor getestet werden, ob alle Werte konstant bleiben.

Überwachungsanlage

Bei besonders aufwändigen und großen Aquarien macht eine Überwachungsanalage Sinn, die einen per App oder SMS warnt, wenn sich die Wasserwerte im Aquarium verändern. Eine solche Anlage ist aber teuer und ist daher nur bei aufwändigen Projekten sinnvoll.

Während des Urlaubs

Während des Urlaubs kannst du dich erst einmal entspannen. Dank der Vorbereitung kann eigentlich nichts passieren. Sollte dennoch etwas unerwartetes geschehen sieht im besten Fall ja noch ein Freund oder Bekannter nach dem Rechten, der dich im Notfall kontaktieren kann.

Ansonsten gibt es während des Urlaubs wenig zu beachten und befürchten.

Nach dem Urlaub

leben noch alle Tiere?

Nach einem Urlaub solltest du sicher gehen, dass alle Fische noch leben. Es kann immer passieren, dass ein Fisch während des Urlaubs stirbt. Gerate nicht in Panik, wenn du nicht alle Tiere auf Anhieb aufspürst. Wenn du einen Fisch aber nach mehreren Tagen immer noch vermisst solltest du den Boden nach dem möglicherweise toten Tier absuchen.

Wichtig: Tote Tiere müssen sofort aus dem Aquarium entfernt werden, da ansonsten giftige Stoffe entstehen können.

Wasserwechsel und Säuberung

Nach dem Urlaub sollte in jedem Fall ein Wasserwechsel durchgeführt werden, bei dem auch mal etwa mehr Wasser getauscht werden sollte, als normal (mindestens 1/3). Zudem sollte eine komplette Säuberung (inklusive Filter) durchgeführt werden, bei der nun auch Algen beseitigt werden sollten.

Checkliste

6 Wochen vor dem Urlaub keine neuen Fische
Filter reinigen
mindestens 1/3 Wasser wechseln
Aquarium abdecken, um Verdunstung zu minimieren
Wasserwerte überprüfen
Technik und Verkabelung überprüfen
Pflegeperson einweisen + kleine Checkliste für Pflegeperson

Bewerte diesen Artikel
[Total: 1 Average: 5]