Blauer Neon Paracheirodon simulans

Bezeichnungen

Namen und Synonyme
Deutscher Name
Blauer Neon
Wissenschaftlicher Name
Paracheirodon simulans
Synonyme
Grüner Neon

Systematik

Einteilung in Gruppen
Klasse
Fische (Pisces)
Ordnung
Salmlerartige (Characiformes)
Familie
Echte Salmler (Characidae)
Alle Salmler anzeigen

Merkmale

Besonderheiten dieser Art
Größe
4cm
Lebenserwartung
Bis zu 5 Jahre
Geschlechtsunterschiede
Weibchen sind größer und fülliger
Herkunft
Südamerika, Brasilien (oberer Rio Negro)
Nachzucht
Freilaicher

Haltung

Infos zur Haltung im Aquarium
Futter
kleines Lebend- und Trockenfutter
Beckengröße
Breite ab 80cm / Volumen ab 112l
Beckenbereich
mitte
Sozialverhalten
Schwarmfisch (ab 10 Tiere)

Wasserwerte

Die wichtisten Wasserwerte
Wassertemperatur
23 - 30 °C
pH-Wert
5 - 6
Karbonathärte
unter 7 °dKH
Gesamthärte
3 - 10 °dGH

Der Blaue Neon ist ein eher unbekannter Zierfisch aus Südamerika. Im Vergleich zu den nah verwandten Neonsalmlern und Roten Neons sieht man den Blauen Neon eher selten in der Aquaristik. Dabei ist der Blaue Neon mindestens genauso schön. Blaue Neons sind pflegeleicht und auch für Anfänger geeignet.

Herkunft & Lebensraum

Der Blaue Neon kommt ursprünglich im Amazonasgebiet Brasiliens vor. Dort belebt er Bäche mit geringer bis mittlerer Strömung. Da die Zucht von Blauen Neons sehr schwierig ist, sind die meisten im Handel angebotenen Tiere Wildfänge aus Brasilien.

Neonsalmler, Blauer Neon und Roter Neon

Der Blaue Neon bildet mit Neonsalmler und dem Roten Neon die Gattung Paracheirodon. Aufgrund starker Ähnlichkeiten kommt es häufig zu Verwechslungen dieser drei Arten. Die Körperform der drei Neon Arten ist fast identisch, Unterschiede werden vor allem bei der Färbung sichtbar.

Unterschiede im Detail

Der Blaue Neon hat einen kräftigen blauen Streifen und keinen bzw. einen nur schwach ausgeprägten roten Streifen.

Der Rote Neon hat sowohl einen kräftig gefärbten blauen Streifen, als auch einen durchgezogenen, kräftigen roten Streifen.

Der Neonsalmler hat einen etwas schwächer ausgeprägten blauen Streifen und einen roten Streifen, der von Schwanzflosse bis zur Mitte des Körpers reicht.

Haltung des Blauen Neons

Der Blaue Neon ist ein Schwarmfisch. Er kann in einem Schwarm ab 10, besser 15 Tieren gehalten werden. Je größer der Schwarm, desto wohler fühlen sie sich, vorausgesetzt das Aquarium ist groß genug, und desto besser wirken sie auf den Betrachter.

Fütterung

Blaue Neons sind bei der Fütterung nicht sehr wählerisch. Auch wenn man es ihnen nicht ansieht, sind Neons in der freien Natur Jäger. Sie ernähren sich vor allem von kleinen Krebsen, Larven und Wirbellosen. Im Aquarium frisst der Blaue Neon sowohl feines Trockenfutter, als auch Lebend- oder Frostfutter.

Wasserwerte

Der Blaue Neon kommt aus weichen und sauren Gewässern in Südamerika. Eine Wassertemperatur von 23 bis 25 °C ist perfekt. Höhere Temperaturen sind zwar möglich, erhöhen aber die Stoffwechsel Aktivität und verringern die Lebenserwartung. Da es sich bei fast allen Fischen im Handel um Wildfänge handelt, ist es umso wichtiger die Wasserwerte des natürlichen Lebensraums nachzubilden. In vielen Fällen muss das Wasser mithilfe von Osmosewasser aufbereitet werden.

Das passende Aquarium

Beckengröße

Blaue Neons können in einem Aquarium ab einer Breite von 60 cm und einem Volumen 54 Litern gehalten werden. In einem Aquarium dieser Größe kann man jedoch nur einen Schwarm mit 10 - 15 Tieren halten. Wer einen großen Schwarm Blauer Neons halten möchte, sollte zu einem größeren Aquarium greifen. Neonfische entfalten ihre ganze Schönheit erst im großen Schwarm. Deshalb gilt: Je größer das Aquarium und der Schwarm, desto besser. 

Einrichtung

Blaue Neons bevorzugen eine eher schwache Beleuchtung. Der Bodengrund sollte dunkel und feinkörnig sein. Am wohlsten fühlen sich Blaue Neons in strömungsarmen, fast schon stehenden Bereichen des Aquariums. Zur Einrichtung und Strukturierung des Aquariums eignen sich Steine und Wurzeln aus Mangroven oder Moorkienholz.

Bepflanzung

Blaue Neons fühlen sich in dicht bepflanzten Aquarien wohl. Es sollten sowohl feinfiedrige-, als auch breitblättrige Pflanzen verwendet werden. Die Verwendung einiger Schwimmpflanzen ist ebenfalls ratsam, da sie schattige Flächen schaffen, in denen sich Blaue Neons gerne aufhalten. Das Aquarium sollte vor allem im oberen Bereich nicht zu stark zuwuchern, damit den Blauen Neons genügend Freiraum zum schwimmen bleibt.

Vergesellschaftung

Der der Blaue Neon ist ein friedlicher und geselliger Fisch. Er eignet sich gut für die Haltung in Gesellschaftsbecken. Da der Blaue Neon weiches und saures Wasser benötigt, sollten Fische mit ähnlichen Ansprüchen gewählt werden. Blaue Neons sollten nicht mit großen Buntbarschen, wie dem Diskusfischen oder Skalaren, vergesellschaftet werden. Kleinere Buntbarsche, wie z.B. Schmetterlingsbuntbarsche, sind jedoch gut geeignet. Ebenfalls beliebt ist die Vergesellschaftung mit Panzerwelsen, Harnischwelsen oder Bärblingen.

Fortpflanzung

Die Zucht von Neons ist extrem anspruchsvoll. Bei so gut wie allen Neonsalmlern, Roten Neons und Blauen Neons handelt es sich um Wildfänge aus Südamerika. Als Hobby Aquarianer muss man sich also überhaupt keine Hoffnungen auf Nachwuchs machen.


Ähnliche Arten entdecken

Prachtkopfsteher - Anostomus anostomus

Prachtkopfsteher

Anostomus anostomus

Roter Phantomsalmler - Hyphessobrycon sweglesi

Roter Phantomsalmler

Hyphessobrycon sweglesi

Rosensalmler - Hyphessobrycon rosaceus

Rosensalmler

Hyphessobrycon rosaceus

Schlusslichtsalmler - Hemigrammus ocellifer

Schlusslichtsalmler

Hemigrammus ocellifer

Rotflossensalmler - Aphyocharax anisitsi

Rotflossensalmler

Aphyocharax anisitsi

Blauer Perusalmler - Knodus borki

Blauer Perusalmler

Knodus borki

Trotz sorgfältiger Recherche können wir für die Korrektheit der Daten nicht garantieren. Bei kritischen Informationen empfiehlt es sich immer verschiedene Quellen heranzuziehen.
Wir freuen uns jederzeit über Feedback und Verbesserungsvorschläge.

Für dieses Projekt haben wir die folgenden Quellen verwendet.