Aquarium auf den Urlaub vorbereiten

Trotz Aquarium in den Traumurlaub

Jeder braucht mal Urlaub, doch wie sieht es während dieser Zeit mit dem Aquarium aus? Ein Aquarium sollte einen nicht davon abhalten in den Urlaub zu fahren oder fliegen.

Dennoch hatte bestimmt jeder von uns schon einmal diese Horrorvorstellung, in der man aus dem Urlaub zurückkommt und irgendetwas schief gelaufen ist.

Wie du dein Aquarium auf den Urlaub vorbereitest und was es alles zu beachten gibt erfährst du in diesem Ratgeber.

Vorbereitung

Wasserwechsel und Reinigung

Aquarium im Urlaub
Wasserwechsel vor dem Urlaub | jbl.de

Kurz vor der Abreise sollte ein Wasserwechsel durchgeführt werden bei dem mindestens 1/3 des Wassers durch frisches, aufbereitetes Wasser ersetzt wird.

Das Becken sollte außerdem kurz vor der Abreise noch einmal gereinigt werden, damit die Wasserwerte stabiler bleiben. Algen müssen dabei nicht entfernt werden, da diese für einige Tiere als Beikost dienen können. Die Reinigung sollte nur grob durchgeführt werden, da sich viele nützliche Bakterien im Mulm befinden. Bei einem längeren Urlaub macht eine Fiterreinigung Sinn. Diese sollte aufgrund der vielen Bakterien ebenfalls vorsichtig und nur grob durchgeführt werden.

Wasserwerte kontrollieren

Aquarium Urlaub vorbereiten
Wassertest | jbl.de

Vor dem Urlaub müssen die messbaren Wasserwerte im Aquarium konstant im gewünschten Bereich liegen. Bei einem mehrwöchigen Urlaub sollte auch schon mehrere Wochen zuvor getestet werden, ob alle Werte konstant bleiben. Wichtige Wasserwerte sind:

  • Nitrit
  • Nitrat
  • Gesamthärte
  • pH-Wert
  • Wassertemperatur

Pflanzen zurückschneiden

Vor der Abreise sollten schnellwachsende Pflanzen zurückgeschnitten werden, damit man bei der Rückkehr keinen Urwald vorfindet.

Fütterung

Bei einem Kurzurlaub ist keine Fütterung nötig. Ausgewachsene Fische kommen problemlos eine Woche ganz ohne Futter aus. Bei längeren Urlauben sollte die Fütterung entweder von einen Futterautomaten oder einen Freund bzw. Familienmitglied übernommen werden.

Futterautomat

Futterautomat programmieren | jbl.de

Eine Möglichkeit für die Fütterung im Urlaub ist ein Futterautomat. Schon im vorhinein sollte getestet werden wie viel Futter gefressen wird. Den Automat stellt man dann so ein, dass so gut wie kein Futter auf dem Boden landet. Die Futtermenge sollte im Urlaub eher etwas kleiner gewählt werden.

Vertretung füttern lassen

Wenn kein Futterautomat vorhanden ist kann man einen einen Freund, Nachbar oder Familienmitglied mit der Pflege des Aquariums beauftragen. Besonders wichtig ist, dass du der Vertretung genau zeigt wie viel Futter verwendet werden muss. Unwissende denken, dass sie den Fischen etwas gutes tun, wenn sie viel Futter verwenden. Das häufigste Problem während des Urlaubs ist eine Überfütterung, die in einer Nitritvergiftung oder einem Algenproblem enden kann.

Am besten packt man die Tagesrationen in Döschen ab und klärt die Vertretung über die Folgen einer Überfütterung auf.

Verdunstung im Urlaub

Bei längeren Urlauben sollte die Verdunstung im Auge behalten werden. Wenn möglich sollte eine Abdeckung verwendet werden. Die Urlaubsvertretung sollte bei starker Verdunstung etwas Wasser nachfüllen.

Checkliste

6 Wochen vor dem Urlaub keine neuen Fische
Filter reinigen
mindestens 1/3 Wasser wechseln
Aquarium abdecken, um Verdunstung zu minimieren
Wasserwerte überprüfen
Technik und Verkabelung überprüfen
Pflegeperson einweisen + kleine Checkliste für Pflegeperson

Bewerte diesen Artikel
[Total: 2 Average: 5]